Blog

Sondergepäck. Was darf mit?

Von den Flughäfen Berlin-Tegel und Schönefeld fliegst du schnell und günstig in alle Himmelsrichtungen. Weißt du schon, wohin deine nächste Reise geht? Bei der Planung deines Trips stellt sich auch schnell die Frage nach nötigem Gepäck. Planst du gar eine Reise mit Sondergepäck und bist deswegen ein wenig unsicher? Keine Panik! Denn für die Airlines ist das ganz normal. Wir zeigen dir, worauf du achten solltest.

Dein Hobby im Urlaub

Tauchen in ägyptischen Traumbuchten. Surfen auf den Wellen Portugals. Skifahren auf den weißen Pisten in Italien. Viele Fluggäste möchten im Urlaub nicht auf ihr Lieblingshobby verzichten, oder fliegen genau deswegen in die Ferne. Es gibt einige verlockende Destinationen, um sich außerhalb der Heimat sportlich zu betätigen. Bei der Planung deiner nächsten sportlichen Reise stellt sich schnell die Frage: Nehme ich meine Ausrüstung mit? Und wenn ja, wie viel kostet mich das?

Die Ausrüstung mitnehmen macht meistens Sinn. Nämlich dann, wenn du diese oft nutzt. So sparst du in den Urlaubsgebieten die oft überteuerten Leihgebühren für die Ausrüstung. Nebenbei kennst du dein eigenes Material am besten und musst dich nicht erst auf Neues einstellen. Mach dir daher am besten vor deiner Flugbuchung klar, was du an Ausrüstung für deinen Urlaub benötigst.

Viele Airlines bieten die Mitnahme von Sport- und Sondergepäck zu unterschiedlichen Preisen an. Grundsätzlich gilt: Handliche Sportausrüstung nimmst du mit in das Freigepäck. Dies wird dann auf das Gewicht deines Reisegepäcks aufgerechnet. Wichtig hierbei: Die Ausrüstung darf nicht das zugelassene Gewicht und die Maße der Airline übersteigen. Sonst drohen Zuzahlungen. Als Faustregel kannst du dir merken: Bei den meisten Airlines ist pro Person ein Stück Aufgabegepäck relaubt. Meist darf dieses maximal 23 Kilogramm wiegen. Aufgepasst: Die Biligfluglinien, wie Easyjet und Ryanair, weichen davon häufig ab und erlauben im Regelfall kein kostenfreies Aufgabegepäck.

Gute Planung ist ratsam

Benötigst du mehr, empfehlen wir dir, dieses direkt bei der Flugticketbuchung anzugeben. Den nso sparst du üppige Zuzahlungen bei der Gepäckaufgabe am Flughafen. Ebenfalls abhängig von deiner gewählten Fluggesellschaft, sind die Bestimmungen für dein Sportgepäck. Grundsätzlich gilt: Rechtzeitig buchen, da nur ein bestimmtes Kontingent zur Verfügung steht und du dir so den besten Preis sichern kannst. Die Preise hängen von deiner gewählten Strecke ab und wie viel du mitnimmst. Langstrecken und amerikanische Airlines verlangen höhere Gebühren, Kurzstrecken sind im Regelfall günstiger. Rechne in jedem Fall mit einem Minimum von 50€ für Sport- und Sondergepäck.

Sonderfall Tauchausrüstung

Du hast Lust auf unvergessliche Momente unter der Wasseroberfläche, auf unberührtes Artenreichtum und Fische in den schillerndsten Farben? Das Abtauchen an weltweiten Traumzielen machen diese Entdeckungen möglich. Die Fluggesellschaften nehmen Tauchzubehör nach vorheriger Anmeldung gerne mit. Wichtig hierbei: Die Pressluftflaschen müssen vollständig geleert sein, das Ventil aufgedreht. Tauchlampen dürfen nur im Handgepäck transportiert werden. Nicht vergessen, hierbei Batterie und Birne voneinander zu trennen, damit es keine Probleme bei der Sicherheitskontrolle gibt.

Zieht es dich auf die Piste der beliebten Ziele für Wintersport? Sperrige Ski und Snowboardausrüstung gibst du ebenfalls nach vorheriger Anmeldung am Flughafen auf. Das gilt ebenso für Surfboards. Viele Flughäfen haben für die Aufgabe von Sport- und Sondergepäck extra Schalter. Infos darüber erhältst du bei Anmeldung deines Gepäcks. Die Mitnahme eines Fahrrads ist ebenfalls möglich. Hierbei gilt: Das Fahrrad gut verpacken, um es vor Schäden zu schützen, die Lenkstange in Rahmenrichtung sichern und die Pedale entfernen. Die meisten Airlines fordern für den Transport spezielle „Radboxen“ oder Kartons, die eine gewisse Größe nicht überschreiten dürfen. Übrigens: E-Bikes sind von der Mitnahme im Flieger grundsätzlich ausgeschlossen.

Sportwaffen erfordern bei Anmeldung die Angabe genauer Daten. Die Einhaltung der Ein- und Ausfuhrbestimmungen für die Mitführung von Waffen liegen in der Verantwortung des Fluggastes.

Guter Schutz für Musikinstrumente

Sofern Musikinstrumente nicht die üblichen Größen und das übliche Gewicht für Handgepäck überschreiten, führe diese am besten im Handgepäck mit. Wichtig hierbei: Dein Instrument muss den Sicherheitsbestimmungen für Handgepäck bestimmen. Ist es nicht möglich, dein Instrument in die Ablage für Handgepäck zu verstauen, ist gegebenenfalls der Zukauf eines Sitzplatzes für das Instrument eine Option. Das kommt vor allem für empfindliche oder besonders wertvolle Instrumente in Frage. Ist die Mitnahme im Handgepäck nicht möglich, muss die Mitnahme im Frachtraum gesondert angefragt und rückbestätigt werden. Empfehlenswert ist es in jedem Fall, das Instrument gut einzupacken, um es so vor Schäden beim Transport zu schützen.

Medizinisches Sondergepäck

Ob es sich um Rollstühle, Beatmungsgeräte oder Prothesen handelt. Medizinisches Sondergepäck wird, da unabdingbar, nach vorheriger Anmeldung bei den meisten Fluggesellschaften kostenfrei mitgenommen. Bitte beachten: Der Passagier muss auf Anfrage ein ärztliches Attest am Check-In vorlegen können.

Gut zu wissen

Auch das Reisen mit Kindern ist kein Problem: Die meisten Fluggesellschaften bieten die kostenlose Mitnahme ohne vorherige Anmeldung für KFZ-Kindersitze, sowie Kinderwagen an.

Vorsicht gilt bei Flügen mit Stopover oder Zubringerflügen. Bei ersterem gibt jede Fluggesellschaft ihre eigenen Gepäckbestimmungen an, auf die du als Fluggast, neben vorheriger Anmeldung, vor Abreise achten musst. Handelt es sich um Umstiege im Flughafen gilt in der Regel: Die Gepäckbestimmung der Airline greift, welche geographisch die längste Flugstrecke durchführt.

Viele Airlines bieten von Berlin-Tegel Direktflüge nach Ägypten an. In vier Stunden bist du an den Buchten Hurghadas und erlebst im Tauchgang die Unterwasserwelt. Surfen in den Wellen des Atlantiks? In unter drei Stunden erreichst du diverse Surferziele von Berlin-Schönefeld aus. Die Mitnahme deines Gepäcks stellt hoffentlich keine Probleme mehr da. Und der Transport deines Gepäcks zum Flughafen ist am einfachsten im eigenen Auto. Passende Parkplätze am Flughafen für deine nächste Reise findest du bei uns, unter www.dein-stellplatz.de. Viel Spaß beim Reisen wünscht dir dein DS-Team!

Newsletter

DEIN STELLPLATZ ERLEBEN. GANZ EINFACH. GANZ BEQUEM. IN DEINEM POSTFACH.

News & More. Das Neueste aus der Welt von Dein Stellplatz.
Mehr wissen. Mehr erleben. Mehr erfahren.
Immer up-to-date sein über topaktuelle Neuheiten und Rabattaktionen. Melde dich gleich an!

Für alle Parkplätze am Flughafen BER Berlin haben unsere Kunden 2380 Bewertungen abgegeben. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei ø 4.93 von 5 möglichen Sternen.
Störer

Okay
Abbrechen
Okay

Bitte warten, du wirst automatisch weitergeleitet.

X
Whatsapp